Westhausen

Ludwig-Landmann-Str.In Westhausen, einer Bauhaussiedlung des Frankfurter Baudezernenten Ernst May aus den 1920er Jahren, reihen sich das einzige städtische Gymnasium mit Sternwarte, die neue französische Schule und der italienische Kriegsgräberfriedhof wie Perlen an einer Schnur aneinander. Westhausen war eine der ersten Großsiedlungen des „Neuen Frankfurt“, in der 1.500 Wohneinheiten mit „Frankfurter Küche“, Garten und Dachterrasse entstanden.
Europaweit bedeutsam ist Praunheim durch das erfolgreichste Frauen-Fußballteam der letzten Jahre: der 1. FFC Frankfurt ging aus der SG Praunheim, die in Nachbarschaft zu Westhausen trainiert, hervor und holt seit 1999 einen Titel nach dem anderen.

Westhausen grenzt südlich direkt an die A66. Im Osten verläuft die Ludwig-Landmann-Straße, eine Ein- und Ausfallstraße, zwischen deren Richtungsfahrbahnen die U-Bahnlinie 6 verkehrt. Die Siedlung wird dort durch zwei Stadtbahnstationen erschlossen. Im Norden befindet sich einer der größten Friedhöfe Frankfurts, der Friedhof Westhausen. Er ist außerdem einer von vier Ehrenfriedhöfen für italienische Kriegsopfer in Deutschland.

Westlich wird die Siedlung durch die Bahnstrecke der Homburger Bahn begrenzt, die dort jedoch noch keinen Haltepunkt besitzt.

Die Kollwitzstraße, die am westlichen Rand des ursprünglichen Wohngebiets parallel zur Ludwig-Landmann-Straße verläuft, bildet das Zentrum der Siedlung. Dort sind alle öffentlichen Einrichtungen angesiedelt.

Mit der Europaschule Liebigschule und dem Lycée français Victor-Hugo, einer französischen Schule, die nach dem Schriftsteller Victor Hugo benannt ist, verfügt die Siedlung über zwei Gymnasien. Außerdem befinden sich in der Kollwitzstraße die evangelische Gemeinde, ein Kindergarten und ein Parkhaus, das aufgrund von Parkplatzmangel in den engen Straßen errichtet worden ist. Westhausen hat keine eigene Grundschule, sondern liegt im Schulbezirk der Ebelfeldschule, die sich in der benachbarten Heinrich-Lübke-Siedlung befindet. Des Weiteren verfügt Westhausen über einen Jugendtreff und einen Kleingärtnerverein.

kleines Einkaufszentrum2

Advertisements